Liquid Paradise: nicht nur im Netz vertreten

Bekannt ist Liquid Store vor allem als Online-Shop, der seine Kunden mit E-Zigaretten, Liquids und Dampferzubehör in ganz Deutschland beliefert. Darüber hinaus betreibt die Liquid Paradise UG auch zwei Ladengeschäfte in Berlin. Diese befinden sich in der Residenzstraße sowie in der Uhlandstraße. Hier können sich die Kunden nicht nur von der großen Produktvielfalt aus der Welt der E-Zigaretten überzeugen, sondern sich auch im persönlichen Gespräch mit den Mitarbeitern umfassend zum Thema beraten lassen oder hier vorbeischauen.

Die wichtigsten Fragen rund um die E-Zigarette

Gerade für Anfänger, die von Tabak- auf E-Zigaretten umsteigen wollten, lautet die wichtigste Frage natürlich erst einmal, wie die E-Zigarette richtig angewendet wird. Der Einstieg ist im Grunde aber ganz einfach und nach wenigen Schritten bewerkstelligt. Zunächst einmal muss der Dampfer das Liquid seiner Wahl in den dafür vorgesehenen Tank füllen und anschließend den Verdampfer mit dem Akku und dem Flüssigkeitstank verbinden. Selbstverständlich muss der Akku noch geladen werden, bevor die E-Zigarette erstmals verwendet wird.

Eine weitere wichtige Frage für Interessenten lautet, wer E-Zigaretten typischerweise nutzt. Dies hat sich innerhalb der vergangenen Jahre nämlich gründlich geändert. Denn Anfangs waren vor allem Raucher auf die E-Zigarette umgestiegen, die mit dem Rauchen aufhören wollten, weil der Nikotingehalt der Liquids Schritt für Schritt gesenkt werden kann. Mittlerweile entscheiden sich viele Raucher aber auch ganz bewusst für die E-Zigarette, weil diese erheblich günstiger ist als Tabakzigaretten. Und auch die Vielfalt an Geschmacksrichtungen ist für viele Raucher verführerisch, weil sie dadurch das Genusserlebnis sehr viel abwechslungsreicher gestalten können.

Raucher – und die Gedanken

So mancher Raucher, der mit dem Gedanken spielt, umzusteigen, fragt sich natürlich auch, wie gesundheitsschädlich E-Zigaretten sind. Weil in den Liquids nur sehr wenige Inhaltsstoffe enthalten sind, die zudem verdampft und nicht verbrannt werden, besteht nicht die Gefahr, dass die Lunge oder andere innere Organe geschädigt werden könnten. Damit gelten E-Zigaretten als wesentlich weniger schädlich für die Gesundheit als herkömmliche Zigaretten. Denn im handelsüblichen Tabak sind mehr als 6.000 verschiedene Inhaltsstoffe enthalten, von welchen 60 erwiesenermaßen eine krebserregende Wirkung haben. Zahlreiche weitere schädliche Stoffe entstehen dadurch, dass der Tabak verbrannt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.